Elamie ist ein digitaler Begleiter für Eltern und Angehörige. Die App schult Eltern darin Auffälligkeiten im Bezug auf Essen, Körperwahrnehmung und Sozialverhalten Ihrer Kinder wahrzunehmen. Elamie umfasst validierte Fragebögen, deren Ergebnisse von der App ausgewertet werden. In Verbindung mit dem behandelnden Facharzt  erfolgt eine Einschätzung zum möglichen Bestehen einer Essstörung.

1280px-Get_it_on_Google_play.svg.png
1280px-Download_on_the_App_Store_Badge.s

Die App Elamie wird im Rahmen des Programms Früherkennung psychogener Essstörungen bei Kindern und Jugendlichen von der AOK Nordost verwendet. Der neuartige Ansatz besteht darin, dass Einsichten aus dem Alltag in die spätere Diagnosestellung des Arztes einfließen.

Die Erkenntnisse von Eltern und Angehörigen helfen dem behandelnden Arzt einen umfassenden Eindruck des gesundheitlichen Gesamtzustandes des Kindes oder Jugendlichen zu gewinnen.

 

Das Programm samt dazugehörige App sind aktuell nur in der Pilotregion Berlin nutzbar. Es laufen Gespräche zur Ausweitung.

Elamie ist CE-zertifiziert und wurde mit dem Siegel "Qualitätsprodukt Internetmedizin" ausgezeichnet.

Der Symptomcheck wird zu Beginn ausgefüllt und gibt Auskunft darüber, ob und zu welchem Grad eine Gefährdung beim Kind oder Jugendlichen besteht. Der App-Auswertung liegt ein validierter Fragebogen aus 30 Fragen zugrunde.   

Die Ergebnisse der Auswertung werden als Farbcode dargestellt und in Beisein des behandelnden Facharztes entschlüsselt und besprochen.

Der Informationsbereich klärt Eltern und Angehörige über die Vielfalt des Krankheitsbildes auf. Es wird erläutert was Essstörungen sind, welche Formen sie annehmen können und welche Verhaltensweisen als Warnsignale zu verstehen sind. Darüber hinaus informiert Elamie über aktuelle Ernährungstrends und wie diese von Essstörungen zu unterscheiden sind. 

Mit Elamie können Eltern und Angehörige ihre Beobachtungen einfach und flexibel dokumentieren. Ein tägliches Protokoll aus 10 Fragen ermöglicht es, Veränderungen in Essen, Körperwahrnehmung und Sozialverhalten über den Zeitverlauf zu dokumentieren. Es lässt sich somit ermitteln, ob und in welcher Intensität sich Änderungen manifestieren. Die Tagesprotokolle können im graphisch aufbereiteten Format sowie in Rohfassung exportiert werden. 

© Jourvie 2019 | Impressum | Datenschutz

  • Facebook - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle
  • YouTube - Grey Circle
  • Twitter - Grey Circle