Return to site

Abiball Panik

Die Gefahren einer Crash-Diät vorm Abiball

Hallo ihr lieben! Na, wer hat dieses Jahr auch sein Abi gemacht? Gerade werden überall in Deutschland Abibälle abgehalten bzw. in Bundesländern wir Rheinland-Pfalz ist die Abiball-Saison schon im Frühling gestartet.

Crash-Diäten sind besonders vor großen Events, wie Abibällen oder Hochzeiten ganz große Trends. Genau dann bekommen die Ladies Panik und meinen sie müssten nochmal so schnell wie möglich ganz ganz viel abnehme. Teenager oder eben Abiturienten oder Realschullenten usw. sind diesem Zwang am häufigsten verfallen. Denn genau die setzen sich am Meisten unter Druck an DEM TAG DER TAGE mindestens genauso gut auszusehen wie die anderen Frauen. Mischt man dem ganzen noch etwas Gruppenzwang und den Druck der durch die perfekten Instagrammerinnen entsteht hinzu und man hat eine Gefährliche Mischung aus Einflüssen, die weitaus größere Folgen haben können als eine kleine Crash-Diät.

Crash-Diät, das Wort klingt doch schon total schlimm. Du crashst, dein Körper crasht und zwar weil du ihm viel zu wenig Nährstoffe gibst. Wer will denn schon eine Diät machen die Crash-Diät heißt? Und ja, sie sind so gefährlich, wie sie klingen.

Die Gefahren der Crash-Diäten

Ihr habt bestimmt schon von Crash-Diäten gehört? Vielleicht schon die ein oder andere in eurem Bekannten- oder Freundeskreis miterlebt? Wir haben ja auch schon von einigen berichtet. Von Juice-Cleanses, zu 2-3 oder auch noch mehr Tage fasten, zu nur Früchte essen oder Nahrungsergänzungsmittel nehmen oder fast nur Tee oder Kokosnusswasser trinken, es gibt mehr als genug dieser verrückten Ideen um schnell abzunehmen.

Diese Diäten locken Menschen an, denn sie klingen einfach, etwas, was man super easy in seinen Alltag einbauen kann. Vor allem, wenn eine wichtige Veranstaltung ansteht und der Druck in ein bestimmtes Kleid zu passen oder am besten noch wie das Model auszusehen, welches das Kleid auf Asos oder dem H&M Poster anhat, greift man oft verzweifelt zu diesen Mitteln. Doch hinter diesen Crash-Diäten steckt weitaus mehr als der schnelle erhoffte Erfolg.

Selbst wenn du dich nur für eine kurze Zeit auf eine Crash-Diät einlässt, kann das schon gravierende Folgen haben. Die meisten Crash-Dieter können sich natürlich auch erstmal über die verlorenen Pfunde freuen, aber die Freunde hält nicht lange an, denn wie die meisten von euch ja von unseren vorherigen Beiträgen wissen, hat man die Pfunde schnell wieder zugelegt, wenn man sich wieder normal ernährt. Ganz geschweige von den Fress/ Hungerattacken die man meistens bekommt, wenn man dem Körper auf einmal das gewohnte Essen entzieht. Das meiste, was man nämlich als erstes Abnimmt bei einer Crash-Diät ist Wasser, welches, wenn man sich wieder wie ein normaler Mensch ernährt, wieder ganz schnell drauf ist.

Auslöser für Essstörungen

Doch der gefährlichste Aspekt einer Crash-Diät ist aber nicht der Yoyo-Effekt, das Gefährlichste ist, dass dieses Crash-Verhalten schnell zu weitaus schlimmeren Komplikationen führen kann. Ganz besonders, wenn du sowieso eine Person bist, die Anfällig ist und sich vom Mager-Wahn mitreißen lässt. Was als unschuldiger Versuch startet ein paar Kilo abnehmen zu wollen, kann sich schnell zu einer ernst zu nehmenden Essstörungen entwickeln, eine Krankheit die bitter böse, und in manchen Fällen sogar, tödlich endet.

Falls du also selber daran gedacht hast, mal eine Crash-Diät zu machen, rate ich dir LASS ES und falls du eine Freundin oder einen Freund hast, die oder der gerade vorm Abiball noch schnell ganz viel abnehmen will, versuche in ruhigem, entspannten Ton mit ihr oder ihm darüber zu reden und ihnen das aus dem Kopf zu treiben. Ist man todunglücklich mit sich und ist tatsächlich übergewichtig, kann man daran gerne etwas ändern, aber ganz sicher nicht mit einer Crash-Diät, sondern mit einer ausgewogenen Ernährung, Sport und Zeit. Klingt zwar doof, ist aber leider so...

Als ich ein wenig herumrecherchiert habe für diesen Artikel, bin ich auf ganz viele Forumsbeiträge gestoßen, die ich echt alarmierend fand. Bei mir ist der Abiball zwar schon ein wenig her, aber ich habe ihn ehrlich gesagt nur sehr positiv im Kopf. Die einzige Angst die ich hatte war, bei der Zeugnisübergabe auf der Bühne nicht hinzuknallen, weil ich damals auf die super tolle Idee gekommen bin 17-Zentimeter-Pfennigabsätze zu tragen. Aber beim kaufen des Kleides oder als ich beim Frisör saß habe ich kein einziges Mal gedacht: „Was ist wenn irgendwer denkt ich sehe fett aus?“ Aber anscheindend geht es vielen Mädels ganz anders. Hier ein Beispiel von einem der tausenden Forumsbeiträge, die ich gelesen habe:

„hey leute
ich mach mir zur zeit soooo einen scheiß druck wegen diesem bekloppten abi ball... der is bei mir schon am 24.6 also voll bald un ich bekomm soooo panik davor
des is voll des schaulaufen... alle sind top gestylt , tolle kleider un jeder vergleicht jeden mit jedem... die dünnen werden makellos in ihren minikleidern aussehen und ich????

ey dieses scheiß event, dass ja eigtl zu den höhepunkten in meinem leben zählen sollte, setzt mich sooo was von unter druck unter abnehmdruck!
ich muss noch voll viel abnehmen... immerhin hab ich jez schon mal ein kleid *puh*

ich mache irreale pläne, esse kaum mehr, wenn erbreche ich (hab ich früher nie getan) - kurzum: ich tue alles mögliche um noch sooo viel wie möglich bis dahin abzunehmen

ICH WILL EINFACH NICHT AN DEM ABEND ALS DIE "traurige Dicke" angesehen werden....(ich weiß ist auch einbildung!)

wem geht es auch soooo? zudem fühle ich mich in kleidern nicht wohl, sie zeichnen alles ab, meinen bauch und ich muss gegen diese ganzen schönen dünnen aus meiner stufe "bestehen"

ich könnt kotzen... würd am liebsten nICHT hingehen!“

Das ist ja mal eine Aussage. Ganz schön krass finde ich das. Wie seht ihr das denn? Könnt ihr das Gefühl nachempfinden? Fühlt ihr euch gerade vielleicht auch so? Schreibt uns doch ruhig unter sarah.m@jourvie.com <3

Und um faszinierende Artikel, Videos und Bilder zu uns oder allem was mit Essstörung zu tun hat geupdated zu werden folgt uns auf Instagram und Facebook!!!

All Posts
×

Almost done…

We just sent you an email. Please click the link in the email to confirm your subscription!

OKSubscriptions powered by Strikingly